Schloss_Mainau_Wappentafel.jpg
STALU_PA_362_3.jpg
previous arrow
next arrow
 

Zentralschweizerische Gesellschaft für Familienforschung

 

Referat von Alois Hartmann, Rothenburg

Samstag, 26. Februar 2022, 14.00 Uhr

Hartmann«In Bern wird man ein ganz anderer Mensch …», sagte ein Nationalrat, als er nach 16 Jahren zurücktrat. Seit 1920 stammten 19 eidgenössische Parlamentarierinnen und Parlamentarier aus dem Luzerner Seetal. Wo sie lebten, wer sie waren, was sie taten, das verrät ein Blick hinter die Kulissen und in die parlamentarische Geschichte.
Diesen Blick vermittelt uns Alois Hartmann-Strebel, der selber 14 Jahre in Bundesbern tätig war, als Mitarbeiter im Generalsekretariat der CVP Schweiz, später als Bundeshausredaktor für CVP-Zeitungen. Seine weiteren Stationen: Chefredaktion „Vaterland“, Informationschef Caritas Schweiz, persönlicher Mitarbeiter von Regierungsrat Toni Schwingruber. Zusammen mit Hans Moos (Ballwil) war er Herausgeber eines Gedenkbuchs zum 100. Todestag von Bundesrat Josef Zemp (2008) und Autor der «Chronik Altwis 1900 – 1999», über die er bei uns referiert hat.

Auch Gäste sind stets gerne willkommen im Vortragslokal in der Universität Luzern.

Wir dürfen nur Leute mit gültigem Covid-Zertifikat (voraussichtlich 2G) einlassen, zudem gilt Masken-Pflicht: Wir bitten Sie dringend, diese öffentliche Vorgabe zu beachten. Ebenso sollte jedermann ein Ausweispapier dabei haben.
Beachten Sie bitte die zum Veranstaltungszeitpunkt geltenden Corona-Vorschriften: Bei unseren Referaten und Veranstaltungen halten wir uns an die Massnahmen und Verordnungen des Bundes und an die Hausregeln der Universität Luzern.